Kreidefarben

Seit ich das erste Mal Kreidefarbe in einem Bastelladen entdeckt habe, lässt mich das nicht mehr los. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten damit und diese Farbe ist perfekt für Nichtprofis und Ungeduldige! Auf englischen Seiten wird diese Farbe immer mit "No prep" beschrieben, was soviel heißt wie: Keine Vorbereitungen nötig, ihr könnt einfach loslegen. Die Vorbereitungen beziehen sich auf Holz, z. B. bei Möbelstücken. aabschleifen, Löcher füllen, fein schleifen....? Nicht wirklich notwendig und das stimmt soweit auch. Soweit....

 

Wenn ihr Shabby Chic Möbelstücke herstellen wollt, ist das tatsächlich alles richtig. Das ist ja auch das tolle am Shabby Chic - was sich ungefähr zu "schäbig, aber schick" übersetzt. Soll heißen, kleine Unebenheiten im Holz oder "gewollte" Kratzer sind Konzept und keine Nachlässigkeit. Das geht soweit, dass bemalte Flächen noch stellenweise wieder abgeschliffen werden, um das gute Stück älter aussehen zu lassen, als es ist.

 

Bei fettigen Flächen ist schliefen vorher aber doch sinnvoll (Vorsicht bei sehr alten Möbeln, wer weiß, was da so drauf ist - am besten dreußen arbeiten). Und möchte man eine feinere Struktur, um auf die Oberfläche noch ein Motiv aufzubringen, ist vorsichtiges nachschleifen manchmal auch angebracht (kommt auf die Farbe an).

 

Außerdem wasche ich alle meine Projekte vor der Bearbeitung mit Sodawasser ab. Da kommt oft richtig 'was runter und das finde ich irgendwie schöner, als einfach drüber zu malen..

Altes Fenster "Shabby  Chic"

Wofür eignet sich Kreidefarbe?

Ihr könnt damit nahezu alle Oberflächen anmalen. Punkt. Ob Pappe, Glas, Stein, Holz, Metall und ja, Plastik (ist nicht mein Lieblingsmaterial). In nahezu allen Farben, Ausführungen und Qualitäten. Von kleinen Projekten, wie eine Glasflasche bis hin zu großen Möbelprojekten. Ihr könnt die Projekte noch weiter bearbeiten, z. B. mit Serviettentechnik, Motive aufbringen, vor dem Anmalen grundieren und hinterher anschleifen....

Und wie geht das?

Ihr braucht eine Idee, die ihr liebt und ein (ganz paar) Grundkenntnisse, die ihr euch hier anlesen könnt. Ich habe erstmal ein paar Flaschen probiert, dann einen Seifenspender bemalt, eine Leinwand zu einer Menuplanung umfunktioniert und als dann endlich auch die Gartensaison begann, habe ich alte Laternen aus dem Schuppen mit Kreidefarbe wieder richtig schön hinbekommen.

 

Und dann habe ich mein erstes Möbelstück probiert - einen alten Tisch und den noch im Shabby-Look dekoriert, fertig war die normals "tote" Ecke in meinem Garten.

Malen mit Kreidefarbe
Kreidefarben Set

Möbelprojekte

Möbel, die nicht mehr gefalllen oder nach Jahren einfach nicht mehr gut aussehen, oder eigentlich schöne Stücke, die ihr auf dem Flohmarkt entdeckt, kann man leicht wieder aufbereiten (upcyclen). Das geht mit Lasur, Kreidefarbe, Stoff oder auch mit Motiv-Transfertechniken.

Wenn ihr aus neuen Möbeln Shabby-Chic kreieren wollt, nenne ich das downcyclen, das geht besonders gut mit Kreidefarben und Schleiftechniken.

Kommode

Kleiderschrank

Kreidefarben auf Möbeln
Schrank mit Rosen

Kommode mit Holzwachs und etwas Stoff wieder chic

Möbel Upcycle
Kommode Hack

Ein sehr alter Schrank, der schon mehrere "Farben" hinter sich hat und so immer wieder Raum-Umgestaltungen mitmachen konnte

Kommode mit Rosen
Kreidefarbe Möbel